Nutzungsbedingungen

1.
OPPLUS 365 NUTZUNGSBEDINGUNGEN

1.1.
Der KUNDE garantiert, dass er über alle notwendigen Befugnisse, Rechte, Genehmigungen und Zustimmungen verfügt, um die vorliegende Vereinbarung zu schließen und die vertraglichen Inhalte sowie Systeme oder Dienstleistungen Dritter in Zusammenhang mit den vertraglichen Leistungen zu nutzen. Der KUNDE wird die Softwarelizenzbedingungen, die Nutzungsrichtlinie sowie die Kundenvereinbarung für alle Softwareprodukte und Dienstleistungen, die Bestandteil der vertraglichen Leistungen sind, einhalten. Der KUNDE stellt sicher, dass die Lizenzbedingungen und/oder Endbenutzer-Lizenzvereinbarungen (EULA) aller anderen Softwarelösungen, die er im Zusammenhang mit den Dienstleistungen verwendet, eine solche Nutzung erlauben. Der KUNDE hält OPPLUS 365 schad- und klaglos gegen jegliche Ansprüche Dritter, unter anderem Microsoft, die auf der Verletzung geltender Bedingungen Dritter wie EULA beruhen.

1.2.
Der KUNDE stellt sicher, dass alle autorisierten Benutzer ausreichend kompetent sind, um die relevanten Verpflichtungen des KUNDEN gemäß der Vereinbarung zu erfüllen. Der KUNDE stellt sicher, dass allen autorisierten Benutzern bekannt ist, dass die Datenschutzrichtlinie für die Vereinbarung sowie deren Anlagen gilt, einschließlich der Geschäftsbedingungen Dritter, und dass sie sämtliche anwendbare Geschäfts- und Servicebedingungen einhalten.

1.3.
Der KUNDE ist verantwortlich und haftbar für sämtliche Handlungen oder Unterlassungen eines autorisierten Benutzers sowie für alle Gebühren, die durch diesen entstehen.

1.4.
Die maximale Anzahl autorisierter Benutzer, die der KUNDE autorisiert, um auf die Dienstleistungen und die Dokumentation zuzugreifen und diese in Anspruch zu nehmen, darf die Anzahl der von Zeit zu Zeit erworbenen Nutzerabonnements nicht überschreiten.

1.5
Der KUNDE hat die Nutzungsbedingungen einzuhalten und darf nicht auf anstößige Inhalte zugreifen, diese speichern, verteilen oder übertragen oder die Dienstleistungen für anstößige Aktivitäten oder Zwecke nutzen.

1.6
Der KUNDE darf keine schädliche Software, Malware, Viren, Trojaner, Würmer, Zeitbomben oder Cancelbots in die OPPLUS 365 Systeme oder Dienste, bei deren Lieferanten oder KUNDEN einführen.

1.7
Der KUNDE ist verpflichtet, die Vertraulichkeit und Sicherheit aller Anmeldeinformationen und Details zur Verwendung seines Kontos zu wahren. Der KUNDE ist verantwortlich für alle Gebühren, die durch unbefugten Zugriff auf sein Konto entstehen, es sei denn, ein solcher unbefugter Zugriff ist ausschließlich durch OPPLUS 365 verursacht.
Im Falle eines unbefugten Zugriffs muss der KUNDE unverzüglich OPPLUS 365 auffordern, sein Konto zu sperren. Der Kunde verpflichtet sich, allgemeine Sicherheitspraktiken in Zusammenhang mit der Entwicklung und Nutzung aller unter Verwendung der OPPLUS 365 Technologie entwickelten Services und/oder Software und/oder Materialien anzuwenden und jederzeit die OPPLUS 365 Sicherheits- und Datenschutzanforderungen zu erfüllen, die von Zeit zu Zeit von OPPLUS 365 bereitgestellt werden. Ohne Einschränkung des Vorstehenden implementiert der Kunde technische, administrative und betriebliche Sicherheitsmaßnahmen, die angemessen sind, um die Vertraulichkeit, Integrität und Sicherheit der Kundendaten zu wahren.

1.8
Der KUNDE verpflichtet sich dazu und stellt sicher, dass kein autorisierter Benutzer die Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf die Dienste oder die Infrastruktur umgeht oder auf die Infrastruktur von OPPLUS 365 zugreift, es sei denn, sie stimmen mit den von OPPLUS 365 spezifizierten Anweisungen und APIs überein.

1.9
Der KUNDE trägt die alleinige Verantwortung für die Beschaffung und Wartung seiner Systeme und Dienste von und zu den OPPLUS 365 Services.

1.10
Der KUNDE ist allein verantwortlich für die Entwicklung, den Betrieb, die Wartung und die Nutzung der Inhalte und für die Einhaltung der Richtlinien für die akzeptable Nutzung durch Dritte oder anderer Richtlinien, Vorschriften oder relevanter Gesetze. Die Verwendung der Produkte und Dienstleistungen von Dritten in Verbindung mit den vertraglichen Dienstleistungen erfolgt auf die alleinige Gefahr des KUNDEN. Der KUNDE haftet für alle Kosten, die OPPLUS 365 infolge der Nutzung derselben durch den KUNDEN entstehen.

1.11
Der KUNDE ist dafür verantwortlich, die Dienste ordnungsgemäß zu konfigurieren und zu nutzen und eigene Maßnahmen zur Aufrechterhaltung einer angemessenen Sicherheit und Sicherung der Inhalte zu ergreifen. Dies kann die Verwendung von Verschlüsselungstechnologie zum Schutz der Inhalte vor unberechtigtem Zugriff und zur routinemäßigen Archivierung umfassen. Sofern die Dienstleistungen keine Backup-Services beinhalten, empfiehlt OPPLUS 365, auf andere Weise eine aktuelle Kopie der Inhalte zu erstellen.

1.12
Der KUNDE ist dafür verantwortlich, seinen Benutzern und Geschäftspartnern sämtliche Unterstützungsleistungen anzubieten.

1.13
Der KUNDE darf die Dienstleistungen nutzen, um seinen eigenen Partnern oder Endkunden Dienstleistungen im Rahmen seiner regulären Geschäftstätigkeit bereitzustellen. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Dienstleistungen in missbräuchlicher Art zu verwenden.

1.14
Der KUNDE akzeptiert, dass OPPLUS 365 gesetzlich dazu verpflichtet sein kann, die Inhalte und die Nutzung der Dienstleistungen zu überwachen und Detailinformationen dazu bereitzustellen, die die Identifizierung von Anmeldeinformationen und deren Verwendung umfassen. OPPLUS 365 haftet nicht für irgendwelche Auswirkungen auf die Dienstleistungen, die dem KUNDEN durch die Verpflichtung, den Aufforderungen einer Behörde nachzukommen, verursacht werden. Der KUNDE stimmt zu, dass OPPLUS 365 die Nutzung der Dienstleistungen durch den KUNDEN überwachen und Statistiken für Zwecke in Verbindung mit der Vereinbarung sammeln kann, um die Dienstleistungen weiterzuentwickeln und zu verbessern.